14. November 2014

HJSA #4: Ärmel-OP statt Endspurt

Ach ja. Die Ärmel ... 


Dieses Gekräusel bei der Probejacke hatte ich mir seinerzeit mit schludrigem Zuschnitt und noch schludrigerem Einpassen schöngeredet. Zumal der Schnitt keine Puffärmel vorsieht. Leider zeigte sich das bügelresistente Phänomen aber auch am "echten" Mantel, noch verstärkt durch das dickere Material.

Im 2-teiligen Ärmel des Probeteils hatten meine nicht ganz schmalen Oberarme gut Platz, sodass ich zur Lösung des Problems einfach etwas Weite aus der rückwärtigen Ärmelnaht zu nehmen gedachte. Um den tatsächlichen Schummelbedarf zu ermitteln wurden die Nahtlinien an Armloch & Armkugel ausgemessen. Nebenbei bemerkt: die übliche Mehrweite für eine glatte Armkugel beträgt ca. 2 cm . 
Und? Armloch 49cm, Armkugel 56cm - macht ganze 7 cm Mehrweite (auch bei den Ärmeln der kleineren Größen, die ich kurz in Erwägung gezogen hatte). Na toll. 5 cm zuviel lassen sich nicht mal einfach eben so wegschummeln. 
Ich sah mich schon beim SewAlong-Finale mit angepufften Sarah-Kay-Ärmeln defilieren und war kurz davor, zu explodieren hinzuschmeißen.

Weil ich aber mittlerweile schwer vernarrt bin in die Vorstellung, demnächst Besitzerin eines blauen 70er-Jahre Cordmantels zu sein, siegte die Ausdauer. Angeregt von Sarah Veblens Buch "Perfekte Passform" konstruierte ich aus den letzten Resten Stoff einen 3-teiligen Ärmel. Ungewöhnlich, aber wirkungsvoll. Und gut aussehen tut es - soweit man bei geblitzten Bildern davon sprechen kann - auch noch:

die OP-Fäden werden noch gezogen ...

Wie die Ärmelchirurgie im Einzelnen funktioniert schreibe ich noch in einem eigenen Post, sonst wird das hier zu episch. Der Aufwand hat sich jedenfalls gelohnt und es geht weiter. Noch bin ich zuversichtlich, wenigstens zum 2. Finale am 7.12. fertig zu werden.

Meine To-Do-Liste bis dahin - doch noch einiges:
- Kleinteile nähen (Taschen, rückw. Riegel)
- Knöpfe ordern (Verkäufer ist erst ab 17.11 wieder da), damit endlich
- die Paspelknopflöcher und
- die vorderen Belege genäht werden können
- Futter gestalten/zuschneiden/nähen/einnähen
und natürlich:
- *hier bei FrauDreiKah* die Machwerke der anderen Damen ankucken!

Kommentare:

  1. Wie gut , dass Sarah Veblens Dich davor bewahrt hat mit Sarah Kay Ärmeln zu defilieren ! :)
    Deine Ärmel OP ist offensichtlich super gelungen . Und der Mantel hat wirklich ein tolles Blau !
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  2. Oh das sieht schon toll aus und das Buch werde ich mir mal zulegen für meine nächsten Ärmel :). Danke
    glG Melanie

    AntwortenLöschen
  3. Toller Tipp, das Ergebnis sieht auf jeden Fall,schonmal,sehr gut aus. Die Geduld und die Arbeit haben sich gelohnt.
    LG karin

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, die Ärmel! Ich habe ja auch Cordstoff und habe ordentlich geflucht :) Dein Ärmel sieht jetzt aber echt super aus! Toller Buchtip! Ärmel sind nämlich eins meiner "Liebslingsthemen" beim Nähen. Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen